Die besten Tipps gegen Stress in der Arbeitswelt 4.0

Claudia Tölle erklärt in ihrem Vortrag für den BVMW wie kontraproduktiver Stress in der Arbeitswelt 4.0 entsteht und was wir dagegen tun können. Los geht es am Dienstag, 24. September 2019, um 18 Uhr in der Küchenarena/Kochschule bei Möbel Turflon in Werl.

Stress lauert überall – auch und besonders in der neuen Arbeitswelt. Dabei kann Stress aktivieren, Projekte beschleunigen, motivieren, Teams in Schwung und uns selbst dazu bringen, in der letzten Minute noch „abliefern“ zu können. Ist das wirklich so?

Erst aktivierender Stress – dann Burn out

Nicht selten folgt auf einen aktivierenden Stress der Burn out!
Tatsache ist: Neue Methoden versprechen schnelleren und sichereren unternehmerischen Erfolg. Agiliät, Digitalisierung und weitere Entwicklungen aus der Arbeitswelt 4.0 verändern maßgeblich Strukturen und Arbeitsabläufe jedes Einzelnen und die von ganzen Organisationen – und das birgt auch Gefahren, wie Studien zeigen.

Krankheitstage haben sich verdoppelt

Super innovativ oder nur super stressig? Was steckt wirklich hinter den aktuell angesagten Methoden?  Sollen wir noch schneller arbeiten, mit noch mehr Druck und Stress, obgleich sich die Krankheitstage wegen hoher Arbeitsbelastung in den letzten zehn Jahren verdoppelt hat?

Methoden 4.0 erfolgreich nutzen

Claudia Tölle erklärt an diesem Abend in ihrem Impulsvortrag wie kontraproduktiver Stress in der neuen Arbeitswelt entsteht und wie die Methoden 4.0 erfolgreich genutzt werden können. Als Expertin für professionelle Kommunikation, Dipl.-Psychologin und Coach, verrät sie die 5 besten Tipps aus und für die Praxis. Erhalten Sie bei der Veranstaltung des BVMW Antworten auf Fragen wie:

  • Wie binden Sie Ihre besten Mitarbeiter langfristig?!
  • Wie bleiben Sie bei aller Innovation selbst entspannt und sichern damit den Erfolg?!

Wann? Dienstag, 24. September 2019, 18 bis 21 Uhr

Wo? Möbelhaus Turflon – Küchenarena – Kochschule, Budberger Straße 25, 59457 Werl 

„Manipulation passiert unbemerkt und unbewusst“

Warum ist das Thema „Manipulation“ eigentlich so interessant für uns? Warum investieren manche Menschen nicht wenig Geld, um zu lernen, wie man andere beeinflusst? „Manipulation passiert unbemerkt und unbewusst in allen Lebensbereichen!“, klärte Kommunikationsprofi, Diplom-Psychologin und Mittelstands-Expertin Claudia Tölle in ihrem kurzweiligen Impuls-Vortrag beim Marketingtag des BVMW in Soest die Zuhörer auf. „Der Mensch den wir allerdings am besten und oft perfekt täuschen können, sind wir selbst!“

Fachtagung zu Marketingthemen

In diesem Jahr organisierte der BVMW für Unternehmen im Kreis Soest, HSK und Paderborn zum dritten Mal in Folge die Fachtagung rund um aktuelle Marketingthemen. Die Zusammensetzung aus Vorträgen und Workshops, die tolle Organisation und die Möglichkeit zum Netzwerken sorgten in Summe wieder für einen gewinnbringenden 5. Juli 2019 für die mehr als 60 Teilnehmer. Denn auch in den anderen Workshops erhielten die Teilnehmer praxisbezogene Beispiele und handfeste Tipps zu Themen wie Mitarbeiterentwicklung und -bindung, zur Pflege von Kundenbeziehungen, Targeting, Online Marketing oder Social Media Marketing.

Praktische Tipps durch Claudia Tölle

Von der NLP-Lehrtrainerin Claudia Tölle erfuhren die Teilnehmer aus der regionalen Wirtschaft in ihrem kurzweiligen Impuls-Vortrag schließlich praktische Tipps und Tricks, wie sie mit der Kraft ihrer positiven Gedanken und einer angemessenen Portion Selbsttäuschung den persönlichen Erfolg erreichen.

BVMW-Marketingtag in Soest mit Claudia Tölle
Mike Aßmann, Claudia Tölle, Petra Thorwesten, Diana Uhlmann, Alexander Berger, Andreas Kerschl und Susanne Wicker (von links).

Warum Menschen leicht zu manipulieren sind

Natürlich wurde auch die Frage beantwortet, warum Menschen überhaupt so leicht zu beeinflussen, zu manipulieren sind. „90 Prozent unseres Handelns ist unbewusst. Und das ist auch gut so“, betonte die Kommunikationsexpertin aus Soest. Menschen seien außerdem Herdentiere, natürlich auch Gewohnheitstiere und würden vor allem auf nonverbale Signale reagieren.

Und was können wir tun, wenn wir den Verdacht haben, manipuliert zu werden? Die Besucher des Marketingtags im Soester Freigeist kennen seit Anfang Juli die Antwort.

„Barcamp-Probe“ beim Frauennetzwerk Hellweg

Neue Erfahrungen, interessante Erkenntnisse und viel Inspiration konnten die Frauen des Frauennetzwerkes Hellweg am 18. Februar 2019 bei ihrem Treffen mitnehmen. „Das hat Spaß gemacht“ und „selten habe ich einen so regen Austausch in so kurzer Zeit erlebt“ – das waren zwei der Feedbacks des internen Abends im Tagungsort Hotel Gellermann. Auf dem Programm stand diesmal: „Probe für das erste Barcamp des Netzwerks“.

Moderation durch Claudia Tölle und Silke Rother

Zahlreiche Netzwerkerinnen aus dem Kreis Soest waren der Einladung von Silke Rother und Claudia Tölle gefolgt, die diesen bunten und aktiven Abend dieses Mal organisiert und moderiert haben. Unter dem Motto „Frauen funktionieren …“ waren die Teilnehmerinnen gleich zu Anfang gefordert, Themen-Ideen vorzuschlagen.

Nach den Regeln des Barcamps

Themen-Ideen für das Barcamp
Unter dem Motto „Frauen funktionieren …“ waren die Teilnehmerinnen gefordert, Themen-Ideen vorzuschlagen.

Es kamen schnell viele Themen-Ideen auf den Tisch. Sechs davon wurden dann in zwei Räumen und zwei „Sessions“ nach den Regeln des „Barcamps“ in flexiblen Kleingruppen lebhaft diskutiert und teilweise originell ausgearbeitet. 25 Minuten pro Thema war die straffe Zeitvorgabe – die Ergebnisse waren beeindruckend. An einigen Themen wird in Zukunft noch weiter zu arbeiten sein.

Ungewöhnliches Konferenz-Format

Für diesen Abend die wichtigste Erkenntnis: „Barcamp“ ist ein tolles Format fürs Netzwerken. Deshalb wird das Frauennetzwerk Hellweg Anfang 2020 zu diesem ungewöhnlichen Konferenz-Format andere Netzwerke der Region und interessierte Frauen einladen. Der Termin für das Event wird rechtzeitig bekannt gegeben.

05.07.2019 | Die Tricks der anderen: Wie Manipulation funktioniert

Ihren Vortrag „Die Tricks der anderen: Wie Manipulation funktioniert“ hält Claudia Tölle am 5. Juli beim Marketingtag des BVMW in Soest im Tagungscenter.

Mit welchen Marketingkonzeptionen und Marketinginstrumenten lassen sich in Unternehmen das „richtige“ Produkt, die „richtige“ Dienstleistung definieren, der Bekanntheitsgrad erweitern und letztendlich auch die Umsätze erhöhen?

Marketingtag in Soest

„Unternehmen und Mitarbeiter müssen den Überblick über Innovationen, Technologien und Trends behalten, um wettbewerbsfähig zu bleiben“, sagt Andreas Kerschl, Leiter des BVMW-Kreisverbandes Soest.

Claudia Tölle, die Kommunikations-Expertin für den Mittelstand, hält zum ersten Mal ihren neuen Vortrag beim Marketingtag des Kreisverbandes Soest vom Bundesverband Mittelständische Wirtschaft (BVMW).

Spannend und unterhaltsam

„Die Tricks der anderen: Wie Manipulation funktioniert“ hat Emotions-Expertin Claudia Tölle ihren Vortrag am 5. Juli um 13.15 Uhr im Tagungscenter Soest genannt. In gut 30 Minuten gewährt Claudia Tölle einen spannenden und gewohnt unterhaltsamen Einblick in die Tricks der anderen – und wie sie jeder für sein Persönlichkeits-Marketing nutzen kann.

Nicht nur wegen des Vortrags von Claudia Tölle lohnt sich ein Besuch des BVMW-Marketingtags. Auf der Tagesordnung stehen am 5. Juli ab 10 Uhr weitere interessante Vorträge sowie eine Werbemittel-Ausstellung. Und exzellentes Netzwerken ist natürlich ebenso möglich.

Die Teilnahmegebühr beträgt 25 Euro für BVMW-Mitglieder und 30 Euro für Nicht-Mitglieder. Die gesetzliche Mehrwertsteuer sowie die Tagungspauschale mit Speisen und Getränken ist darin enthalten.

Das Programm am Marketingtag

  • 10.00 Uhr: Empfang und Akkreditierung
  • 10.30 Uhr: „Strategisches Marketing – nur für große Unternehmen?“ mit Thomas Krüger
  • 11:45 Uhr: „Unternehmensattraktivität“ mit Mike Aßmann und „Designthinking“ mit Diana Uhlmann
  • 13:15 Uhr: „Die Tricks der anderen: Wie Manipulation funktioniert“ mit Claudia Tölle und „Agile Marktanalysen“ mit Maria E. Schmidt
  • 14:30 Uhr: „Social Media Marketing“ mit Petra und Bernd Thorwesten und „Zielgruppen in die Flucht schlagen“ mit Susanne Wicker.
  • 15:15 Uhr: „Kommunikation ohne Breitband ist wie Zugfahren ohne Gleise“ mit Alexander Berger
  • 15:45 Uhr: Ausklang und Resümee, moderiert von Andreas Kerschl, Leiter BVMW-Kreisverband Soest

Moderation der „Zukunftswerkstatt Werl“

Die Weiterentwicklung der Innenstadt von Werl im Kreis Soest – ein brisantes Thema. Claudia Tölle führte als Expertin für den Mittelstand in Westfalen durch die „Zukunftswerkstatt“, zu der am 26. November 2018 mehr als 30 Teilnehmer aus dem Werler Einzelhandel und der regionalen Wirtschaft gekommen waren.

Die passenden Worte gefunden

Auch die örtliche Presse war Ort und Tobias Gebhardt berichtete für den Soester Anzeiger in Print und Online über die Veranstaltung im Werler Kompetenzzentrum: „Claudia Tölle, die als Coach und neutrale Person moderierend durch die Veranstaltung führte, fand daher auch die passenden Worte. Sie wolle hier und da helfen, um Klippen herum zu Schiffen.“ 

Zum Online-Artikel des Soester Anzeigers bitte einmal hier entlang.

BVMW-Vortrag: DEINE Ziele – DEINE Ausreden / Das A & O für Ihren Erfolg

Zahlreiche Mitglieder und interessierte Unternehmer und Unternehmerinnen des BVMW wollten sich diesen Vortrag im Fotostudio Redeker in Geseke nicht entgehen lassen.

Kommunikationsexpertin Claudia Tölle aus Soest und Motivationstrainer Mike Assmann aus Bielefeld gaben verständliche und gut nachvollziehbare Antworten auf Fragen wie diese: „Auf welche Weise ist es möglich, die eigenen Marktanteile zu erhöhen – sich mit seinen eigenen Leistungen und Produkten so abzusetzen, um den eigenen Erfolg voranzutreiben?“

Viele Fotos von der Veranstaltung finden Sie hier

Datum: 23.04.2018 / Ort: Fotostudio Redeker / van-der-Reis-Weg 1 / 59590 Geseke

BVMW-Business-Talk: Das Geheimnis des selbstbewussten Auftritts

Körpersprache- und Kommunikations-Expertin Claudia Tölle lüftet in ihrem Vortrag beim Business-Talk am Abend beim BVMW Hochsauerlandkreis das Geheimnis von Charisma und selbstbewusster Ausstrahlung. Lernen Sie im schnellsten Präsentations-Training der Welt, wie Power-Posing funktioniert und wie Sie ihr Selbstbewusstsein steigern.

Erfolgreich mit Power-Posing

Warum sind wir eigentlich erfolgreich im Beruf? Weil wir gut ausgebildet, clever, vor allem fleißig und dazu noch erfahren sind! Nur – was ist, wenn das keiner merkt?! Wenn wir das Gefühl haben, andere überholen uns, wir kommen nicht zum Zug und der Beruf fühlt sich gar nicht mehr erfolgreich an?

Stimme und Körpersprache sind entscheidend

Wir präsentieren uns überall, wo wir mit Menschen zusammen kommen. Erstaunliche Zahlen: Ob wir bei anderen Menschen ankommen oder nicht bestimmt nur zu 7 Prozent das gesprochene Wort! Stimme und Körpersprache übernehmen ganze 93 Prozent unserer Wirkung und damit unseres Erfolgs! Unsere Körpersprache wirkt auf Kunden, Kollegen, Mitmenschen und nicht zuletzt auf uns selbst. Es lohnt sich also, sich damit einmal bewusst zu beschäftigen.

Ort: Brinkschulte Medien GmbH & Co.KG / Möhnestraße 55 / 59755 Arnsberg

Gute Gründe für ein Coaching beim Kommunikations-Profi

Es gibt viele Gründe, die ein Coaching bei Claudia Tölle unverzichtbar machen.

Innovatives Projekt: Bewerbertraining für Geflüchtete im Bundesfreiwilligendienst

In einem in Deutschland wahrscheinlich einmaligen Projekt erhielten Mitte Oktober 2018 Geflüchtete im Bundesfreiwilligendienst in Iserlohn ein praktisches Bewerbertraining. Kreiert und organisiert hat es Sabine Hinterberger, die seit mehr als vier Jahren die pädagogische Begleitung der Bundesfreiwilligen beim Bereich Beschäftigungsförderung der Stadt Iserlohn übernimmt. Inhaltlich mit Leben gefüllt hat das Projekt die Kommunikationstrainerin und Diplom-Psychologin Claudia Tölle  aus Soest.

Claudia Tölle: „Es wäre toll, wenn viele Geflüchtete die Chance zu einer solchen Unterstützung bekämen. Ich bin hier in zwei Tagen überzeugt worden: das ist ein entscheidender Baustein der Hilfe zur Selbsthilfe.“

Lesen Sie hier den gesamten Artikel auf der Homepage der Stadt Iserlohn!

 

Begeisterte 60 Teilnehmerinnen probierten, wie sich Charisma anfühlt

Es war ein im wahrsten Sinne „bewegender“ Abend im großen Veranstaltungssaal der Ev. Frauenhilfe Soest. Begeisterte 60 Gäste durften nicht nur eine Menge erfahren über „Das Geheimnis des selbstbewussten Auftritts“, sondern probierten gleich an Ort und Stelle praktisch aus, wie ihr eigenes „Charisma“ sich anfühlt. Das Frauennetzwerk Hellweg hatte mit dem „Präsentations-Workshop nur für Frauen“ zu einem Abend-Event eingeladen.

Der perfekte erfolgreiche Auftritt

„Power-Posing“ heißt der Zaubertrick für eine Körpersprache, die nicht nur Selbstbewusstsein ausstrahlt, sondern selbstbewusst macht, wie die Teilnehmerinnen erlebten. Höhepunkt des Abends war der „perfekte erfolgreiche Auftritt“, den jede Frau am Ende hinlegen durfte. „Körpersprache macht mehr als 90 Prozent unserer Wirkung auf andere Menschen aus,“ erklärte Referentin Claudia Tölle aus Soest, „wir müssen sie nur auch nutzen!“ Denn der berufliche Erfolg hänge gerade auch von unserer selbstbewussten Ausstrahlung ab. Und hier stünden sich viele Frauen selbst im Weg mit unangemessener Bescheidenheit und Zurückhaltung. Kommunikations-Trainerin und Dipl.-Psychologin Claudia Tölle: „Erfolg fängt in unseren Köpfen an!“

Load More Posts